[Methodik]

 

 

 

 

 

 

A) Was machen wir in der Singklasse (Unterrichtsablauf, Rituale)

B) Wie will ich was und womit erreichen?

1. Soziale Strukturen aufbauen (Gemeinschaftsgefühl entwickeln)

2. Musikalische Grundstrukturen aufbauen

3. Musiktheorie/ Notenlesen

4. Stimmhygiene (Entwicklung und Stabilisierung der Kinderstimme)

 nach anired10_up.gifoben

A) Was machen wir in der Singklasse (Unterrichtsablauf, Rituale)

    • Lockern (turnen): Nur wer nicht verspannt ist kann gut singen (Schulternkreisen auf "bbbbb"; Notbremse ziehen, auf "gsch"...)
    • Atmung: Das A + O beim Singen (wir füllen unseren Bauch wie einen Luftballon mit Luft und werden dabei "schwanger", dann werden wir ganz schnell wieder dünn, wenn wir den Bauch langsam einziehen und dabei "pff" machen...
    • Warm up (Einsingen) (wir recken und strecken uns auf ein faules "u", wobei wir darauf achten, dass unser Mund offen ist und die Zunge die unteren Zähne berührt)
    • Stücke erforschen, begreifen und dabei erlernen...
      • ... mit theoretischen Erläuterungen (musikalische Zeichen)

        ... Notenlesen

        ... rhythmischen Übungen

    • Einhalten der aufgestellen Verhaltensregeln
    • Am Ende jeder Unterrichtsstunde gibt es eine Belohnung in Form von einem Gummibärchen für jeden der brav war (eh meist für alle)...

 

 nach anired10_up.gifoben

B) Wie will ich was und womit erreichen?

    1. Soziale Strukturen aufbauen (Gemeinschaftsgefühl entwickeln)

    • Gegenseitigen Respekt fördern, z. B. mit Solos, singen und singen lassen!
    • Gefühle zeigen dürfen und respektieren
    • sich als Teil eines Ganzen spüren: Ich bin immer wichtig, alle anderen aber genauso!
    • jeder darf und soll eine Persönlichkeit sein, die sich (aber) in die Gemeinschaft eingliedern kann.

     

    2. Musikalische Grundstrukturen aufbauen

    • Zuhören ist die Grundlage jedes Musizierens!: Die Kinder dürfen aktuelle interessante Erlebenisse erzählen; Jeder der will darf Solo singen und jeder will das man ihm zuhört... ; Als kleiner Sänger muss ich erst einmal wissen, was ich singen soll, darum muss ich als erstes zuhören....
    • Den eigenen Puls und den des Musikstückes fühlen, in Stapfen, Schnipsen, Klatschen ect. umsetzen. Oder wir sprechen mit speziellen Vocalpercussionsilben Rhythmuspatterns
    • Wir können laut und leise singen und sprechen
    • Orientierung auf einem Notenblatt (welcher Text gehört zu welcher Zeile und Note)
    • Ab SK II konsequente Einführung der Mehrstimmigkeit, erst über Kanons, Improvisationsversuche einer zweiten Stimme

 nach anired10_up.gifoben

    3. Musiktheorie/ Notenlesen

    • Erst einmal hören und definieren, was ist hoch - tief, kurz - lang, laut - leise
    • Erkennen von verschieden weiten Tonabständen (Intervallen) über die Solmisationstabelle
    • Zum richtigen Lesen der "Musik-Geheimschrift" brauchen wir (verschiedene) Schlüssel
    • Wir lesen unsere Noten mit dem Finger mit, geht es rauf oder runter? und wie weit?, müssen wir springen oder reicht ein Schritt? (Bewegungsbeispiel)
    • ... "Was sind das für Punkte auf den Noten?": Erklären von Artikulationszeichen und sonstigen elementar wichtigen Zeichen

     

    4. Stimmhygiene (Entwicklung und Stabilisierung der Kinderstimme)

    • Wir sind wichtig, darum stehen/ sitzen wir gerade und hängen nicht lasch rum
    • Wenn ich nicht singe, dann darf ich mich auch ("lasch") auf den Stuhl lümmeln
    • Atemübungen verbinden sich mit Haltungsübungen
    • Artikulation: Wir wollen auch verstanden sein! Dafür gibt es tolle Sprechstücke (z.B.: Fussballreport)
    • Stimmspiele zur Findung des richtigen Stimmsitzes, Registers (Strecken auf "hu", zickig-troztiges "zi"...)
    • Klangvorstellung: Sie kommt über die Stimmung des Stückes, ist das Lied fröhlich, oder traurig....

 

 

Wenn Sie dieses Konzept gerne schwarz auf weiß haben möchten, klicken Sie hier.

 nach anired10_up.gifoben


Copyright(c) MMVIII by Regina Kuhn