[Ziele]

 

 

...Ja! Wir haben Ziele in den Singklassen! - Nein, nicht nur das Ziel, dass der nächste Auftritt gut klappt! Auf was ich so wert lege und was die Kinder in der Sinklasse lernen (sollten) finden sie im Folgenden!

Aber, über all dieser grauen Theorie steht aber immer die Freude am Singen und der Musik im Vordergrund!

 

A) Ziele Singklasse I (letztes Vorschuljahr bis 2. Klasse)

1. Soziale Strukturen aufbauen (Gemeinschaftsgefühl entwickeln)

2. Musikalische Grundstrukturen aufbauen

3. Musiktheorie/ Notenlesen

4. Stimmhygiene (Entwicklung und Stabilisierung der Kinderstimme)

 

B) Ziele Singklasse II (3. bis 4./5. Klasse)

1. Soziale Strukturen aufbauen (Gemeinschaftsgefühl entwickeln)

2. Musikalische Grundstrukturen aufbauen

3. Musiktheorie/ Notenlesen

4. Stimmhygiene (Entwicklung und Stabilisierung der Kinderstimme)

 

nachoben

 

A) Ziele Singklasse I (letztes Vorschuljahr bis 2. Klasse)

 

1. Soziale Struktur

  • Pünktlichkeit (wer zu spät kommt verpasst was...), Arbeitsmaterialien müssen immer dabei sein...
  • Am Ende des Schuljahres sollte sich jedes Kind in die Gruppe integriert haben, meist entstehen Freundschaften...
  • Die Singklassenteilnehmer fühlen sich als eine Gemeinschaft
  • Gegenseitiger Respekt: Keiner lacht den anderen aus!!
  • Hilfestellungen: Die Großen helfen selbstverständlich (unaufgefordert) den Kleinen

 

2. Musikalische Grundstrukturen

  • Wir hören uns die Geräusche der "vermeintlichen" Stille an (eigene Atmung, Gespräche auf dem Flur...)
  • Einfache Melodien sollen nachgesungen werden können
  • Die Unterscheidung "hoch/ tief", "lang/kurz".... wird selbstverständlich
  • Orientierung auf einfachen Notenblättern sollte funktionieren
  • Gemeinsamer Beginn und Ende des Stückes und der Stimmspiele

 

nachoben

3. Musiktheorie/ Notenlesen

  • Erkennen wann eine Melodie aufsteigt, wann sie absteigt (gelesen und gehört) wird erlernt
  • Die Durtonleiter/ der Dur-Akkorde mit Solmisation wird rauf und runter, fließend (auswendig) geübt
  • Schrittbewegungen werden im Fünftonraum (Solmisation: do-so) selbstverständlich
  • Erstellen eines sinnvollen, singbaren Klangbildes als HA
  • Einfache musikalische Zeichen: Violinschlüssel, Viertelnote, Halbenote, (evt. Achtelnoten), Akzent, Staccatopunkt, Wiederholungszeichen, Takt und Taktstriche werden zu ständigen Begleitern des Unterrichts
  • Die Fähigkeit der Melodie (nicht dem Text) mit dem Finger zu folgen wird erlernt
  • Die erarbeiteten Stücke werden auswendig gesungen (ergibt sich Mangels Lesefähigkeit von selbst!)
  • 2 bis 3-stimmige Sprech- und Singkanons werden einstudiert
  • Und natürlich darf mindestens ein wichtiges Konzert pro Schuljar nicht fehlen in dem wir all diese Fähigkeiten zeigen können!

 

nachoben

4.  Stimmhygiene

  • Eine aufrechte, lockere, aktive Körperhaltung wird angestrebt
  • das selbstverständliches Beherrschen der "Bauch"-Atmung ist natürlich auch ein Ziel
  • Die Fähigkeit sich dynamisch musikalisch ausdrücken zu können ist nach dieser Singklasse meist sehr gut vorhanden!
  • Das Erkennen des Unterschiedes zwischen schön laut singen und schreien sowie zwischen spannungsgeladen leise singen und "saft- und- kraftlos" hauchen stellt immerwieder eine Herausforderung dar!
  • Artikulation (Aussprache): Ein kraftvolles "t", "s", "k": Allgemein kraftvoll und deutlich reden und singen zu können ist ein elementares Ziel!
  • Das Erreichen des Stimmsitzes und benützen des richtigen Registers bei den Stimmspielen funktioniert jetzt auch schon ganz gut...

 

nachoben

 

B) Ziele Singklasse II (3. bis 4./5. Klasse)

 

1. Soziale Struktur

  • Die soziale Stuktur ist gefestigt und von gegenseitiger Toleranz und Rücksichtnahme geprägt
  • Kritisches Zuhören sollte vorhanden sein (konstruktive Kritik statt Genörgel oder "Lobhudelei")
  • Bestimmte "Dienste" sollen reibungslos funktionieren (z. B.: Notenblätter verteilen, Stühle aufräumen...)
  • Pünktlichkeit muss funktionieren (die Sänger kommen nun meist alleine!), Das Notenmaterial muss immer vorhanden sein
  • Selbstverständliche gegenseitige Hilfestellungen
  • Auch die Singklasseneltern kennen sich nun untereinander, Fahrgemeinschaften entstehen, Übegemeinschaften, Gruppen für Gruppenunterricht bilden sich
  • Die Singklasse ist eine "Chor-Freundschafts-Klasse"
  • Eine Auftritts-/ Konzertdisziplin wird nun auch von mir gefordert

 

nachoben

2. Musikalische Grundkenntnisse

  • Haltenkönnen des Metrums und der eigenen Stimme in der Mehrstimmigkeit (bis zu drei Stimmen homophon und vier Stimmen im Kanon/ Ouodlibet)
  • Bewusstes Wahrnehmen der anderen Stimmen (eben nciht die Ohren vor der anderen Stimme "verschließen")
  • Reagieren auf den Dirigenten
  • Fehlerfreies Nachsingen von "Klavier"tönen
  • A capella (ohne inst. Begleitung) gesungene Kanons/ Quodlibets und natürlich Lieder
  • Ausdrucksvolles Singen, nicht nur laut + leise, sondern richtig mit Emotionen singen

 

3. Musiktheorie/ Notenlesen

  • Die Molltonleiter samt Akkord + Dominantseptakkord (Solmisation) gehören zum Repertoire
  • Selbständiges Erstellen von singbaren Solmisationsübungen (5 - 9 Töne) als HA
  • Unterscheidung von Schritten und Sprüngen in den zu erarbeitenden Stücken muss funktionieren
  • Beherrschen einer einfachen Mehrstimmigkeit
  • Erkennen des Schlüssels, Beherrschung weiterer musikalischer Zeichen (z. B.: Achtelnoten, Punktierte Noten, Taktart, Bindebögen, Zäsuren, Akkoladen, Fermaten, f, p...)
  • Mitlesen-können von vorgesungenen Melodien
  • Zum Jahresende gibt es ein kleines schriftliches Quiz in dem man nix "verlieren" kann, sondern nur Pluspunkte gewinnen kann!

 

nachoben

4. Stimmhygiene

  • Selbstverständliche aufrechte... Körperhaltung / Beherrschung der richtigen Atmung
  • Erweiterter Tonraum (Stimmumfang) von ca. 2 Oktaven (a bis a")
  • Guter Stimmsitz und sicherer Umgang mit den Registern auch im Stück
  • Ungepresstes, strömendes Forte, kein Hauch mehr im Piano
  • Deutliche Artikulation im Stück!

 

 

 

 nachoben

 

 


Copyright(c) MMVIII by Regina Kuhn